Hauswirtschaft

Hilfebedürftigkeit ist vielfach eine Vorstufe der Pflegebedürftigkeit und beginnt oftmals mit einem  zunehmenden Hilfebedarf im Haushalt.

Bei der Wohnungsreinigung sind es vor allem Tätigkeiten wie Fensterputzen, Saugen oder das Reinigen der Wohnung und des Hausflures, die die eigene körperliche Kraft überfordern. Einkäufe können nicht mehr durchgeführt werden, da Sie die Wohnung nicht mehr verlassen können oder die schweren Taschen nicht in die Wohnung tragen können. Ein häufiges Problem ist auch die Pflege der Kleidung und der Wäsche. Auf Wunsch holen wir die schmutzige Wäsche ab und bringen sie sauber und schrankfertig zu Ihnen nach Hause.

Auch die Angehörigen sind oftmals mit der Hauswirtschaft, Waschen und Einkaufen überlastet, haben sie doch meistens einen eigenen Haushalt zu führen. Und kann man die benötigte Zeit nicht besser für Zuwendung und Gespräche nutzen?

Bitte beachten Sie:

Hilfe im Haushalt ist eine Leistung der Pflegeversicherung und kann entsprechend der Einstufung (vgl. Pflege Info) über das Sachkostenbudget der Pflegekassen finanziert werden. Für den Fall, dass noch keine Einstufung im Sinne der Pflegeversicherung erfolgt ist, kann die hauswirtschaftliche Versorgung im Einzelfall auch nach dem Bundessozialhilfegesetz finanziert werden.

Des weiteren ist die Haushaltshilfe eine Regelleistung der gesetzlichen Krankenversicherung im Rahmen der Familienpflege.